Erfahrungsbericht: Worauf sollte man achten wenn man Brautkleider vergleicht?

Erfahrungsbericht: Viele Stile und Schnitte können zu einem passen. Also worauf sollte man achten, wenn man Kleider vergleicht?

Direkt nach dem Heiratsantrag habe ich mit der Suche nach meinem Traumkleid begonnen. Ich hatte schon in etwa eine Vorstellung davon, wie mein Brautkleid aussehen sollte.

 

Lang, der Rock mit Spitze besetzt und cremefarben. Vorab hatte ich mich im Internet über die aktuellen Trends informiert. Als ich die ersten Brautmodenfachgeschäfte besucht hatte, wurde mir klar, dass es sehr wichtig ist, Brautkleider miteinander zu vergleichen. Nur wer verschiedene Brautkleider miteinander vergleicht, kann am Ende die Wahl für die Traumrobe treffen, die am besten zum individuellen Stil passt. Damit man auch noch in aller Ruhe Kleider vergleichen kann, sollte man frühzeitig mit der Suche nach einem schönen Brautkleid beginnen.

Ich habe mir rasch einen Plan gemacht, wie genau ich die Kleider miteinander vergleichen möchte. Als erstes habe ich mir alle Läden in der Stadt herausgeschrieben, die ich besuchen möchte, aber auch alle Online-Shops, die ich mir auf der Suche nach meinem Brautkleid anschauen wollte. In den Läden habe ich jeweils zwei Modelle anprobiert und darum gebeten, ein kleines Foto des Kleides machen zu dürfen. Leider erlaubt dies nicht jeder Laden. Noch vor Ort habe ich mir Notizen gemacht, was mir besonders positiv an dem Kleid gefallen hat, was ich beim Kauf noch ändern lassen würde durch eine Schneiderin und natürlich den Preis aufgeschrieben. So konnte ich schnell miteinander vergleichen, welches Kleid die meisten Pluspunkte gesammelt hatte. Ich habe natürlich auch geschaut, ob ich die Brautkleider, die sich rasch zu meinen Favoriten herauskristallisiert hatten, eventuell im Internet günstiger bekommen könnte. Nachdem ich meine Top 3 der Brautkleider gefunden hatte, bin ich nochmal an zwei verschiedenen Tagen losgezogen: Einmal mit guten Freundinnen und einmal mit einer eher neutralen Person, von deren Modegeschmack ich aber viel halte. Unterschiedliche Meinungen bringen oftmals nochmal weiter. Zu beachten gilt aber, dass man auch nicht zu viele Menschen bei der Suche nach dem Brautkleid einbeziehen sollte – dies kann schnell zu Verunsicherung führen. Ich hatte Glück und mein Traumkleid war auch das, was meinen Freundinnen und meiner Modeberaterin am besten gefiel. So habe ich es gekauft und hatte das gute Gefühl, eine wirklich fundierte und wohlbedachte Entscheidung getroffen zu haben.
Maria J. aus Hannover