Trends bei der Tischdekoration 2017

Trends bei der Tischdekoration 2017

Ein einmaliger, individuell und harmonisch abgestimmter Blütenzauber sorgt am Hochzeitstag für eine unvergessliche Atmosphäre. Die Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis und mit der passenden Blumendekoration wird dem großen Tag Eleganz und Charme verliehen. Stil und Harmonie entstehen durch die Abstimmung des Brautstraußes mit dem Brautkleid, sowie der Auswahl der Blumen und Farben passend zur Hochzeitsfeier.

So einmalig wie die Natur – Trends bei der Tischdekoration 2017

Die Natur bietet jeden Tag viele schöne und besondere Materialien, die zu Blumenkränzen, Haarschmuck, Autogestecken und für die Tischdeko verarbeitet werden können. Weiß, Rot oder Orange? Traditionell, romantisch oder puristisch? Die Vorstellungen von der perfekten floralen Tischdekoration sind so individuell wie die Braut. Elegant und glamourös, so präsentieren sich die Trends 2017. Neben dem Brautstrauß sind es die Accessoires, vom Ringkissen aus Blumen bis hin zur Raumdekoration, die das Hochzeitsfest zu einem besonderen Erlebnis machen.

Die Tischdekoration bei der Hochzeit im kommenden Jahr lässt mit zwei wesentlichen Neuerungen aufhorchen: Saisonale und regionale Blumen rücken in den Mittelpunkt. Heimische Wiesenblumen in kleinen Glasfläschchen passend zur Vintage-Hochzeit sind genauso en vogue, wie Sonnenblumen und heimische Rosen. Auffallend bei der Tischdekoration bei der Hochzeit 2017 ist, dass zwar der Vintage-Trend und der rustikale Style nach wie vor Thema sind, jedoch etwas vom idyllischen Stil in den Hintergrund gedrängt werden.



 

Vorbei ist die Zeit der puristischen Blumendekoration, 2017 darf es dekadent und üppig werden. Tischgestecke in flachen Schalen gehören der Vergangenheit an. 2017 präsentiert sich die florale Dekoration in langen, schmalen Vasen, in Blumenständern neben der Tafel oder ganz im Sinne der Nachhaltigkeit in alten Obst- und Gemüsekisten aus Holz.

Blumen sind die schönsten Worte
Grün dominiert bei der Tischdeko 2017. Mit Grün sind aber nicht nur die Blätter der Blumen gemeint, sondern das Moos. Rosen, Nelken oder Gerbera, für welche Blumen sich das Brautpaar letztendlich auch entscheidet, Moos darf nicht fehlen. Besonders im Trend liegen 2017 Ringkissen aus Moos und Moos gemeinsam mit Papier- und Holzelementen verschönern den Tisch und die Hochzeitslocation. Brautpaare, die sich besonders trendig das Jawort geben möchten, entscheiden sich im nächsten Jahr für Hortensien.

Lange Zeit vergessen und völlig zu Unrecht als Bauern- und Klostergartenblume bezeichnet, gewinnt die Hortensie bei der Hochzeitsfloristik immer mehr an Bedeutung. Die Hortensien überzeugen durch ihre vielfältigen, kräftigen Farben und durch den großen Blütenkopf. In der Sprache der Blumen steht die Hortensie für Verständnis und das ist bei der Hochzeit mehr als passend.

Bei der Dekoration mit der Hortensie sind dem individuellen Geschmack und der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Die Farben reichen von Weiß, über Rosa, Rot bis hin zu Blau und intensiven Lila-Tönen und es können einzelne oder mehrere Blütenköpfe verwendet werden. Im Trend sind grüne Hortensien in Kombination mit einer anderen Blütenfarbe. Dadurch wird die Trendfarbe Grün aufgegriffen und gleichzeitig setzt die grüne Hortensie die anderen Blütenfarben perfekt in Szene.