Trauringe aus Platin

Schmuck / Trauringe
Schlagwörter:

Wer auf der Suche nach Trauringen ist, findet inzwischen die verschiedensten Modelle für jeden Geschmack. Etwas, das derzeit jedoch absolut im Trend liegt, sind Trauringe aus Platin.Platin gilt derzeit als das edelste Material in der heutigen Schmuckwelt, das selbst Gold übertrifft. Bereits die Optik von Ringen aus Platin ist beeindruckend, denn das Material wirkt klar, zeitlos und trotzdem sehr sinnlich. Aus diesem Grund nutzt man Platin nichtnur für edlen Designerschmuck, sondern auch zur Herstellung von Trauringen. Doch aus was besteht Platin eigentlich?
Eheringe Platin

 

Trauringe aus Platin – immer etwas ganz Besonderes

Genau wie Gold ist Platin ein eigenes chemisches Element, genau genommen sogar ein schweres Übergangsmetall, das sich gut schmieden lässt und dabei recht dehnbar sowie beständig gegen Korrosion ist. Optisch erinnert Platin etwas an Silber, allerdings ist der Schimmer noch einmal deutlich edler.

Platin ist ein Material, das auf der Welt viel seltener vorkommt als Gold und deshalb auch wertvoller ist. Es wird fast ausschließlich in Russland und Südafrika abgebaut, aus diesem Grund ist es auch preislich in eine ganz andere Kategorie einzuordnen.
Neu ist Platin allerings jedoch nicht: Schon im alten Ägypten kannte man das besondere Metall, auch damals verwendeten die Menschen es für die Herstellung von Schmuckstücken. Selbst die Indianer in Südamerika wussten schon vor Tausenden von Jahren von der Schönheit des Materials und verarbeiteten es zusammen mit Gold zu prächtigem Schmuck.

Der größte Vorteil von Platin ist allerdings die Robustheit: Es ist um einiges schwerer und dichter als andere Edelmetalle, weswegen es auch nach Jahrzehnten nichts von seinem Glanz einbüßt und stets so glänzt wie am ersten Tag. Nicht nur für Trauringe, sondern auch für Ohr- oder Halsschmuck wird Platin aus diesem Grund sehr gerne heutzutage
verwendet. Dass Platin so lange haltbar ist, begründet sich vor allem durch seine Reinheit: Des Weiteren ist Platin hypoallergen, was bedeutet, dass Allergiker keinerlei Probleme damit haben werden.
Für Trauringe ist diese Eigenschaft besonders von Vorteil, da man Ringe ständig trägt und sie deshalb unbedingt gut von der Haut vertragen werden müssen.


Platin für jeden Geschmack – die verschiedensten Ringmodelle

All diese Eigenschaften machen Platin zur perfekten Wahl für Trauringe. Es gibt kaum ein anderes Material, das eine so große Gestaltungsvielfalt und Robustheit bietet. Genau wie bei allen anderen Metallen gibt es natürlich auch von Platin inzwischen die verschiedensten Designs an Ringen. Ganz egal, ob man sich sehr schlichte und unauffällige Modelle wünscht oder doch lieber Ringe haben möchte, die ein Blickfang darstellen und beispielsweise mit kunstvollen Schliffen verziert sind. Besonders luxuriös wirken Ringe mit einem eingearbeiteten Diamanten
oder auch Modelle, die eine außergewöhnliche Form besitzen. Es ist sogar möglich, andere Metalle in die Ringe einzuarbeiten, wie beispielsweise Gold oder auch Palladium. Sehr persönlich wirken die Ringe, wenn das künftige Brautpaar sich für Gravuren entscheidet.
Das kann ein berühmtes Zitat sein, aber auch der Name des jeweiligen Ehepartners – schön wirkt außerdem eine persönliche Botschaft, die im Innern des Rings eingebracht wird.

Maßanfertigungen bietet inzwischen fast jeder gute Juwelier bzw. Goldschmied, allerdings ist dies natürlich auch eine Preisfrage. Doch trotz allem sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man diese Ringe wahrscheinlich sein ganzes Leben lang tragen wird, weswegen man
lieber etwas mehr dafür ausgeben sollte. Man kann in jedem Fall sicher sein, dass sich die Investition in Trauringe aus Platin ganz ohne Zweifel lohnen wird.