Leserbericht: Qual der Markenwahl

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wie viel Wahrheit in diesem Spruch steckt, kann man erfahren, wenn man sich ersteinmal auf die Suche nach dem perfekten Brautkleid begeben hat.

Um sich in der Menge der Designer zurechtzufinden, muss eine gute Strategie her. Kernpunkt dieser Strategie sollte in jedem Fall eine ausführliche Informationsgewinnung sein. Darum habe ich mir zunächst im Internet und in unzähligen Hochzeitsmagazinen Anregungen über den Markt der Brautkleider Marken geholt.

 

Zu Beginn meiner Recherche hat es mir der US-amerikanische Designer „Maggie Sottero“ angetan. Sämtliche Kleider des Herstellers strahlen einen unglaublichen Glamour aus. Die Internetseite von „Maggie Sottero“ kam mir wie eine Offenbarung vor. Das einzige Manko war in meinen Augen der stolze Preis der Kleider, welcher teilweise weit in den vierstelligen Bereich ragt. Mein Budget hat dafür leider nicht ausgereicht, aber ich bin mir sicher, dass diese Kleider jeden Cent wert sind.

Als ich meine Suche nach dem perfekten Brautkleid fortsetzte, fielen mir die Kleider der Marke „Sincerity“ des ebenfalls amerikanischen Designers Justin Alexander ins Auge. Diese Hochzeitskleider sind vollkommen anders als die opulenten Roben von „Maggie Sottero“. „Sincerity“-Kleider bestechen durch ihre romantische Eleganz und Geradlinigkeit. Der Name „Sincerity“, welcher im Deutschen so viel wie „Aufrichtigkeit“ bedeutet, kommt bei jedem der wunderschönen Kleider zum Tragen. Auch ich habe mich aufrichtig in die „Sincerity“-Brautmodenkollektion verliebt, hatte sogar eines der Kleider in der engsten Wahl. Bis ich auf einen deutschen Designer aufmerksam wurde: Lilly.

Mit meinem Brautkleid von „Lilly“ kann mein Hochzeitstag nur perfekt werden. Diese Kleider haben einfach alles, was sich eine Braut wünscht. Die Brautkleider von „Lilly“ vereinen auf spielerische Art scheinbare Gegensätze. Sie sind elegant, aber dennoch frisch. Klassisch, aber trotzdem modern. Geradlinig, und doch von einer faszinierenden femininen Verspieltheit. Daher sticht „Lilly“ aus der Masse aller Brautmodendesigner hervor. Und das Beste: Diese tollen Kleider bekommt man zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mich hat „Lilly“ überzeugt. Vielleicht verlieben Sie sich aber in einen ganz anderen Designer. Eines steht jedoch außer Frage: Die Suche nach dem Brautkleid ist definitiv die schönste Vorbereitung auf die Hochzeit.

Sabine L. aus Hamburg