Winterhochzeit

Hochzeit im Winter: So wird es warm

Eine Hochzeit im Winter kann traumhaft schön sein: Hochzeitsfotos in verschneiter Kulisse, gemütliche Stimmung am Veranstaltungsort und dann noch ein passendes, winterliches Dinner. Wir verraten Ihnen, wie weder Sie noch Ihre Gäste frieren und welche Vorteile so eine Hochzeit noch mit sich bringt.

Damit die Braut nicht friert…

Viele der Brautkleider sind von Haus aus eher wärmend, da die Unterröcke und die vielen Stofflagen isolierend wirken. Gerade bei einem Prinzessinnen-Brautkleid sind winterliche Temperaturen fast angenehm. Außerdem können auch schwere Stoffe, wie etwa edler Samt, zum Einsatz kommen und Wärme spenden. Für die Arme gibt es wunderschöne Boleros aus Web-Pelz oder Satin. Zusätzlich kann eine edle Stola noch Wärme spenden oder ein kleiner, weißer Muff die Hände schützen. Bei bodenlangen Kleidern muss Frau sich auch keine Sorgen machen, dass jemand die dicke Strumpfhose unter dem Kleid sehen würde. Und Shaping-Unterwäsche ist nicht nur praktisch unter einem engen Hochzeitskleid, sondern wärmt auch noch zusätzlich!

Damit die Gäste nicht frieren

Die Herren haben im Winter weniger Sorge in ihren zwei- bis dreiteiligen Anzügen zu frieren. Die Damen dagegen können eine Winterhochzeit nutzen, um sich in Ihrer schweren aber feinen Abendgarderobe zu zeigen. Zusätzlich können Sie als Brautpaar noch dafür sorgen, dass auch die Räumlichkeiten gut geheizt sind. Und den Sektempfang gibt es dann unter Heizpilzen mit Blick auf die verschneite Landschaft. Auch ein offenes Feuer und warme Decken können zur romantischen Stimmung beitragen. Weitere gute Ideen, was bei „schlechtem“ Wetter unternommen werden kann, damit die Hochzeit dennoch toll wird, gibt es auch hier im Magazin der Kartenmacherei.

Heiraten neben der Saison: Oft deutlich günstiger

Außerdem ist eine Winterhochzeit oftmals viel günstiger, wenn es um Raummiete und Catering geht. Denn die Hochsaison fürs Heiraten ist im Sommer und das bestimmt die Preise. Heiraten am zugefrorenen See, auf einer verschneiten Alm oder an der stürmischen Nordsee – das klingt doch traumhaft? Auch bei den Deko-Artikeln, der Torte oder dem Hochzeitskleid sollten Sie im Herbst auf Schnäppchen und Sale-Angebote achten. Nachdem die Saison vorbei ist, wird Vieles davon zu günstigeren Preisen verkauft. Bei uns im Shop gibt es dann ebenfalls tolle Angebote.

Leckeres, reichhaltiges Essen – juche!

Auch beim Essen müssen Sie im Winter nicht darüber nachdenken, ob das eventuell zu schwer sein könnte. Gans, Klöße, Spätzle oder Schweinebraten – das passt alles wunderbar in diese Jahreszeit und zu einem festlichen Menü. Eine Maroni-Suppe vorweg und anschließend noch warmer Apfelstrudel – fertig ist das perfekte Hochzeitsessen. Zusätzlich können Sie einen kleinen Glühwein-Stand im Freien planen und kuschelige Korbstühle aufstellen. So werden Ihre Gäste sowohl drinnen als auch draußen feiern. Vielleicht kann auch dieser Blog-Post ein wenig inspirieren.