Brautmode von Emilie Des Près

Emilie Des Près ist eine Designerin aus Frankreich, die für das Unternehmen Complicité Brautmode gestaltet und mit ihren von Blumen inspirierten Kollektionen ein echter Geheimtipp für romantische Bräute ist.Das Label Emilie Des Près
Emilie Des Près ist eine der führenden Brautmodendesigner Frankreichs und arbeitet zusammen mit einigen ihrer besten Kollegen für das Haus Complicitè, das neben Abendmode für Damen und Herren auch Festbekleidung für Kinder und Brautmode führt. Trotz des Zusammenschlusses stehen die Kollektionen der Designer für sich alleine. Complicité hat sich durch diese Strategie und den ausschließlichen Verkauf der Kreationen in Brautboutiquen mit fachkundigem Personal in über zwanzig Jahren zu einer der Topadressen Frankreichs entwickelt und versteht sich selber als Vernetzungsmöglichkeit für die besten französischen Brautmodendesigner.
Die Zusammenarbeit mit bekannten französischen Designern ermöglicht ein sehr abwechslungsreiches und umfangreiches Sortiment an Festbekleidung für Damen, Herren und Kinder. Daneben werden Accessoires wie Schleier, Haarschmuck und Handschuhe angeboten.
Es ist möglich, die gesamte Hochzeitsgesellschaft inklusive Brautjungfern, Blumenmädchen und der Brautmutter einzukleiden und die Kleider sowohl bezüglich Farbe als auch Stil perfekt aufeinander abzustimmen, um ein wunderschönes Gesamtarrangement zu erzielen.
Zu der Firmenphilosophie Complicités gehört außerdem, die Kreationen zu einem fairen Preis anzubieten, um jeder Braut unabhängig von Figur oder Geldbeutelweite den schönsten Tag ihres Lebens mit einem wunderschönen Kleid zu versüßen.
Emilie Des Près
Die Brautmode von Emilie Des Près

Die Brautkleider von Emilie Des Près wecken bei dem Betrachter sofort eine romantische Grundstimmung und lassen ihn an Blumen, Feenwesen und Märchen denken. Die leichten Stoffe, die kunstvoll übereinander gelagert für herrlich bauschige Röcke sorgen in Kombination mit raffinierten Spitzenapplikationen und floraler Dekoration für ein fließendes, feines Gesamtbild, das sowohl Eleganz als auch Leichtigkeit ausstrahlt. Neben der erwähnten Cornelis-Spitze finden besonders Taft und viel Tüll verwendet, um die vorrangig gewählte klassische a-linienförmige Silhouette zu erzeugen. Die Oberteile betonen den Brustansatz, sind meist trägerlos und aus Organza gefertigt.
Eine Besonderheit der Kleider ist sicherlich die Farbwahl. Neben traditionellen Ivorytönen finden sich Modelle in Lavendel, puderrosa und violett. Einige Kleider sind gar ganz mit bunten Blütenmustern überzogen. Weitere Dekorationselemente wie Schmucksteinchen, Seidenblüten und farbige Bänder unterstreichen den romantischen und verspielten Look ebenso, wie die opulenten Schleppen und Stoffdrapierungen.
Wer dann noch etwas Haut zeigen möchte, findet sogar Modelle mit halbtransparentem Stoffeinsatz im Taillenbereich, der zugleich sinnlich und verspielt wirkt.
Emilie Des Près findet ihre Inspiration in der Blumenwelt und genauso zart, vielfältig und romantisch sind auch ihre Kreationen.
Die perfekte Kleiderwahl für eine romantische, verspielte Braut.